Verarbeitungstipps und Rezepte

Die Zucht unserer Pilze findet unter hygienischen Bedingungen statt, deshalb sollte man sie nicht waschen. Etwaige Substratreste können leicht entfernt werden. Alle Sorten eignen sich auch geschnitten zum Einfrieren, doch sollten sie vor dem Zubereiten nicht ganz auftauen. Noch leicht gefroren in die Pfanne gegeben, schmecken sie wie frische Pilze.

Wir haben für jeden Geschmack je ein Rezept pro Pilzsorte zum Nachkochen ausgesucht. Dabei reicht die Auswahl von einfacher Hausfrauenart bis hin zum kulinarischen Gaumenschmaus. Wählen Sie hierzu einfach die entsprechende Pilzsorte auf der Pinnwand links. Und weitere Rezepte kommen hinzu.

Bei der Zubereitung von Pilzgerichten mit unseren Edelpilzen ist weniger mehr, denn jede Pilzart hat ihr eigenes Aroma, welches sich besonders gut unter Zugabe von Butter oder einem nativen, kalt gepressten Öl und nur ein wenig Salz und Pfeffer entfaltet. Pilzfans reicht hierzu ein Stück frisches Brot. Auch für die vegane und vegetarische Küche sind unsere Zuchtpilze bestens geeignet. Sie können außer zu Fleischgerichten, in Suppen, Salaten, in Verbindung mit Nudeln, Reis und Kartoffeln oder auch zum Grillen verwendet werden.

Noch ein kleiner TIP: Unsere Frischpilze sind bei Aufbewahrung unter lebensmittelhygienischen Bedingungen und im Kühlschrank von 3 °C bis 5 °C  je nach Art des Pilzes zwischen 3 bis 10 Tagen haltbar.

 

Kommentare

  1. Hallo liebe Mannu 🙂
    Nun ist mir gestern aufgefallen dass ich die herrliche Brühe vergessen habe…sie muss noch auf deinem Tisch stehen…oder?
    Viele herzliche Grüße
    Claudi

    1. Hallo Claudia,
      ja sie steht noch auf meinem Tisch und wartet auf Deinen nächsten Besuch bei mir Hoflädchen J
      Herzliche Grüße und bis zum nächsten Mal!
      Mannu

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.